TICKET CENTER 05201 81 80
Montag bis Freitag 11 - 16 Uhr
(im Sportpark, Gausekampweg 2, Halle/Westf.)

The Magical Music of Harry Potter Tickets

Live in Concert

Die beste Musik aus allen Harry Potter Filmen
und ein Stargast aus den Filmen!

LONDON. „Witches, Wands and Wizards“: Die beste Musik aus allen Harry Potter Filmen kommt in Deine Stadt - mit einem Stargast aus den Filmen und dem Magischen Filmorchester & Chor!

Das Programm umfasst die Filmmusiken des fünffach Oscar-prämierten Komponisten John Williams, Patrick Doyle, Nicholas Hooper und Alexandre Desplat sowie Musik aus "Harry Potter und das verwunschene Kind".

DAS ERLEBNIS

Unser Stargast aus der Harry-Potter-Filmreihe und dem Harry-Potter-Universum, wird das Konzert mit allerlei Spaß und guter Laune unvergesslich machen – als beliebter Moderator spricht er über seine Erfahrungen als Schauspieler in Harry Potter sowie über Freundschaft, Abenteuer und Liebe in der gefährlichen Welt der Zauberer. Die Besucher können sich auf verzaubernde Licht- und Lasertechnologie sowie eine einzigartige Klangdimension freuen, die garantiert Gänsehaut verursacht. Die visuellen und magischen Effekte sind darauf ausgelegt, die Herzen aller Harry Potter Fans schneller schlagen zu lassen, während sie das Konzert genießen.

DIE MUSIK

John Williams ("Star Wars", "ET", "Indiana Jones", "Jurassic Park") komponierte die Musik für die ersten drei Filme, darunter das berühmte "Hedwig's Theme", das Leitmotiv der Harry Potter Filme, und "Double Trouble", sowie das amüsante "Aunt Marge's Waltz" und "Hexen, Zauberstäbe und Zauberer". Titel wie "Hogwarts Hymn" von Patrick Doyle aus dem vierten Harry Potter Film erinnern das Publikum an die geheimnisvolle und dunkle Welt des Trimagischen Turniers.

Nicholas Hooper komponierte "Dumbledore's Farewell" für die fünften und sechsten Harry Potter Filme. Er trug dazu bei, die Harry Potter Musik zu prägen und reifen zu lassen.

Alexandre Desplat schuf "Lily's Theme" und komponierte die Musik für die letzten beiden Teile der Filmreihe – ein großartiges und unvergessliches Finale und musikalisches Erlebnis.

THE MAGICAL FILM ORCHESTRA

Die Filmmusik wird von The Magical Film Orchestra aufgeführt, das speziell für unsere Harry Potter Konzerte geschaffen wurde und hauptsächlich mit staatlichen Orchestern aus Europa zusammenarbeitet.

STARGAST

Der besondere Gast deines Konzertes variiert und wird vor dem Konzert in den sozialen Medien bekannt gegeben.

GÄSTE, DIE BEREITS DABEI WAREN:

DANIELLE TABOR / ANGELINA JOHNSON

Danielle Tabor ergatterte ihre ersten drei Rollen in Harry Potter Filmen im Alter von nur fünfzehn Jahren. Die Erfahrung war magisch, als Angelina Johnson wurde sie zu einem weltweit bekannten Star. Seitdem hat sie in erfolgreichen BBC-Shows wie Casualty und Holby City mitgespielt und eine wundervolle Fee in der Mysti-Show gespielt. Danielle war mit Dan TDM auf Welttournee und durfte am Broadway, in der Hammersmith Apollo und im erstaunlichen Sydney Opera House auftreten. Danielle gründete ihr eigenes Unternehmen, ein Fitnessstudio nur für Frauen. Sie ist verheiratet und Mutter ihres entzückenden zweijährigen Sohnes. Sie kann es kaum erwarten, ihm ihre Besenflugkünste zu zeigen, wie sie es in den Harry Potter Filmen gelernt und vorgeführt hat.

BENEDICT CLARKE

Der britische Schauspieler ist bekannt für "Mord in der Provence" (2022), "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2" (2011) und "In the Wake of Sirens" (2012). Clarke wurde in Hammersmith, West-London, geboren. Clarke machte sein Filmdebüt in dem kommerziell erfolgreichen "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2", als bekannt gegeben wurde, dass er die jüngere Version von Severus Snape übernehmen würde, gespielt von dem verstorbenen britischen Veteranen Alan Rickman als Erwachsener in allen acht Filmen und von Alec Hopkins als Teenager in "Harry Potter und der Orden des Phönix" von 2007. Er war damals 13 Jahre alt, als ein Casting-Direktor Clarke’s Schule, die Latymer Upper School, besuchte, und eine Auswahl von Schülern zu einem offenen Casting einlud. Clarke bewarb sich für die Rollen des jungen James Potter oder des jungen Snape. Am 25. Januar 2010 wurde er zu einem weiteren Casting in den Pinewood Studios eingeladen, wo er Regisseur David Yates traf und mit einer Reihe anderer potenzieller Darsteller für die Rollen des jungen James Potter, Sirius Black, Severus Snape und Lily Evans arbeitete.

Es fand ein weiteres Casting statt, und er erhielt anschließend einen Bildschirmtest mit der damals 10-jährigen Ellie Darcey-Alden (die als junge Lily Evans besetzt werden sollte) in den Leavesden Studios "sowie einem damit verbundenen Kostüm-, Haar- und Make-up-Meeting". Im Februar wurden ihm und Ellie mitgeteilt, dass sie ihre jeweiligen Rollen erhalten hatten. Als er von einem Fan gefragt wurde, wie er die Rolle bekommen habe, gestand Clarke ehrlich: "Ich denke, [die Filmemacher] mochten einfach meine Ungeschicklichkeit. Bei der ersten Audition ging es entweder um den jungen Snape oder den jungen James. Erst als ich zu einem Vorsprechen vor David Yates in Leavesden zurückgerufen wurde, wurde mir gesagt, dass ich für die Rolle des jungen Snape vorsprechen würde. Und als Harry Potter-Nerd war meine Beschreibung von Snapes Charakter ziemlich gut. Mein Schauspiel dagegen...“.

Seit der Fertigstellung von Potter ist er in vielen Kurzfilmen aufgetreten, darunter Hauptrollen in "In the Wake of Sirens" – einer modernen Interpretation von William Goldings "Herr der Fliegen", die innerhalb eines abgeschlossenen Autos spielt und Ende 2012 abgeschlossen wurde – und "Andys". Letzterer Film basierte lose auf Philip K. Dicks Science-Fiction-Roman von 1968, "Do Androids Dream Of Electric Sheep?", und wurde von seinem ehemaligen Harry Potter-Alumni Alec Hopkins inszeniert, der am besten dafür bekannt ist, die jugendliche Inkarnation von Snape in "Harry Potter und der Orden des Phönix" zu spielen. Im August 2017 schloss er sich dem Ensemble des Cambridge University American Stage Tour für "Ein Sommernachtstraum" in der unterstützenden Rolle des Oberon, König der Feen, an. Im Jahr 2022 wurde sein jüngster Film "Mord in der Provence" veröffentlicht.

CHRIS RANKIN

Chris ist international bekannt als Percy Weasley, eine Rolle, die er in der Harry Potter Filmreihe spielte. Im Alter von 16 Jahren schrieb Chris einen Brief, in dem er sich für ein Vorsprechen für „Harry Potter“ bewarb, und wurde in dem ersten Filmen teils ein Mentor für Harry Potter. Chris ist in letzter Zeit hinter die Kamera getreten und hat viele hochwertige TV-Produktionen koordiniert. Zu seinen jüngsten Arbeiten gehören "Eine Entdeckung der Hexen" (Sky / Bad Wolf), "Downton Abbey" (ITV / Carnival), "The Bastard Executioner " (FOX), "Atlantis" (BBC / Urban Myth) und sein erster Kurzfilm "Dad", der als Teil des Cardiff International Film Festival 2020 in die engere Wahl gezogen wurde.

Neben seinen Filmprojekten widmet sich Chris auch weiterhin der Live-Performance. Er leitet die Brecon Little Theatre Company und tritt in Pantomimen auf. Er tritt weiterhin regelmäßig bei Fan-Veranstaltungen in der ganzen Welt auf, ebenso bei kleineren Kunstfestivals und großen Conventions und Shows.

Chris ist auch ein begeisterter Blogger, Reisender, Musical-Theater-Fan, Fanboy, LGBTQ+ Verbündeter und Hundeliebhaber. Er ist Schirmherr der Wohltätigkeitsorganisation "Transfiguring Adoption" und unterstützt regelmäßig die Arbeit des Albert Kennedy Trust.

JAMES PAYTON

James Payton ist am besten bekannt für seine Auftritte als Frank Longbottom in "Harry Potter & Der Orden des Phönix" (2007), USO Hitler in Marvel's "Captain America: The First Avenger" (2011), Tony Blair im von Nick Moran inszenierten Film über das Leben von Alan McGee, "Creation Stories" (2021), als er selbst in dem preisgekrönten Dokumentarfilm von Oliver Guy-Watkins, "Who is James Payton?" (2020), und als Gabriel in zwei Folgen von "Wedding Season" (2022) auf Disney+. Zu seinen kommenden Arbeiten gehören Luc Bessons "Dogman" (2023) neben Caleb Landry-Jones, Rian Johnsons "Glass Onion: A Knives Out Mystery" (2022) und mehrere andere Projekte für Unternehmen wie Netflix. Als Einflüsse nennt er Peter Sellers, Alec Guinness, David Niven und Noël Coward. Trotz zahlreicher Versuche, ihn davon abzuhalten, arbeitet James weiterhin in Film, Fernsehen und Werbung. Er lebt immer noch in London, obwohl er es besser wissen sollte!

TIANA BENJAMIN

Eine britische Schauspielerin, die vor allem durch ihre Rolle als Angelina Johnson in der Harry-Potter-Trilogie und als Chelsea Fox in der BBC-Serie Eastenders bekannt wurde. Tiana gab ihr Schauspieldebüt im Alter von 11 Jahren auf der Bühne des Jackson's Lane Theatre, bevor sie in den späten 90er Jahren an der renommierten Anna Schers Theatre School studierte. Seitdem hat sie in dem mit dem BAFTA ausgezeichneten BBC-Kinderdrama The Dumping Ground mitgewirkt. Vor ihrer Hauptrolle in EastEnders spielte sie in einer Reihe britischer Drama Serien, darunter Rose and Maloney an der Seite von Sarah Lancashire, Dalziel and Pascoe mit dem verstorbenen Warren Clarke sowie bemerkenswerte Auftritte in Casualty, Holby City und The Bill. Was folgte, war Tianas beeindruckende vierjährige Herrschaft über die Bewohner des fiktiven E20 als lästige Chelsea Fox in EASTENDERS. Mehr als 400 Episoden später hat sich die Figur in eine ganze Generation eingebrannt, denn ihre komplexe und harte Darstellung macht sie unvergesslich. In jüngster Zeit hat Tiana in Hollywood mit dem Oscar-nominierten Schauspieler Peter Bogdanovich in dem noch unveröffentlichten Arthouse-Film The Creatress gespielt. Tiana beschreibt den Film als eine "romantische Komödie im Stil von Woody Allen mit einer Wendung" und sagt, dass ihre Rolle als Jessica Morrison ein erster Schritt in die Phase der Charakterdarstellerin in ihrer Karriere ist. Außerdem reiste Tiana nach Italien, um den Spielfilm Love In Verona (derzeit in der Postproduktion) zu drehen, in dem sie die Hauptrolle Melissa Jones spielt. 


OWL EVENT CENTER

Roger-Federer-Allee 4
33790 Halle/Westfalen

Alle Veranstaltungen