TICKET CENTER 05201 81 80
Montag bis Mittwoch und Freitag 12.00 - 13.00 Uhr (Donnerstag geschlossen)
Aufgrund des Coronavirus haben wir für Laufkundschaft geschlossen!
Telefonisch oder per Email sind wir für Sie erreichbar.

Trauer um Gerhard Weber: Herausragende Unternehmerpersönlichkeit & Tennisturnier-Initiator im Alter von 79 Jahren verstorben

Halle/Westfalen, 24.09.2020 – Mit großer Bestürzung trauert die GERRY WEBER International AG um eine der größten Unternehmerpersönlichkeiten Deutschlands und den Begründer von GERRY WEBER: Gerhard Weber ist in der Nacht vom 23. auf den 24. September 2020 im Alter von 79 Jahren verstorben. „Der Familie von Gerhard Weber sprechen wir im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unser tiefstes Mitgefühl und Beileid aus“, so Alexander Gedat, Vorstandsvorsitzender der GERRY WEBER International AG. „Wir empfinden größte Dankbarkeit und Respekt einem vielgeachteten Unternehmer gegenüber und trauern um eine zutiefst beeindruckende Persönlichkeit.“

Wegbegleiter beschreiben Gerhard Weber als geniale Unternehmerpersönlichkeit, die mit unermüdlicher Energie und nie versiegendem Elan die Geschicke des Unternehmens vorantrieb. Mit großer Leidenschaft für die Kollektion gestaltete er diese maßgeblich mit und wusste immer das entscheidende Detail zu setzen, das für den großen Erfolg der Mode aus seinem Haus verantwortlich war. Im November 2014 wechselte Gerhard Weber vom Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.

Gerhard Weber hatte das Unternehmen in seiner Heimat Halle/Westfalen am 01. März 1973 gemeinsam mit seinem Freund und Kompagnon Udo Hardieck (verstorben 2018) als Hatex KG gegründet. Anfangs zur Herstellung und dem Vertrieb von Damenhosen gedacht, wurde das Unternehmen schnell erfolgreich und ging 1989 als GERRY WEBER International AG an die Börse. 1986 wird neben der etablierten Marke GERRY WEBER die jüngere Marke TAIFUN ins Leben gerufen, 1994 die Plus-Size-Marke SAMOON. Das erste in Ei­gen­re­gie geführte „HOUSE of GERRY WEBER“ mit allen Marken des Konzerns eröffnete 1996 in Bielefeld. Von 2014 bis 2019 gehört auch das Münchner Modeunternehmen Hallhuber zur Gruppe. 2015 wurde eine weitere Vision Gerhard Webers Realität: eines der modernsten Logistik-Zentren Europas ging in Halle in den Live-Betrieb.

Neben seinem Gespür für Mode hatte Gerhard Weber auch darüber hinaus einen untrüglichen Instinkt für erfolgbringende Ideen. Als großer Coup gilt bis heute die Verpflichtung der damals 17-jährigen Stefanie Graf im Jahr 1986 als Markenbotschafterin für GERRY WEBER. 1993 folgte dann ein weiterer entscheidender Schritt, der die Marke GERRY WEBER weltbekannt machen sollte: Der Start der GERRY WEBER OPEN (heute NOVENTI OPEN), dem größten deutschen ATP-Ten­nis­tur­nier, das sich seit seinem Debüt zu einem renommierten Rasenevent auf der ATP Tour entwickelt und mit dem zehnfachen Titelträger Roger Federer internationale Reputation erlangt hat.

Hierfür konzipierte Gerhard Weber als Ideengeber und Gründer die 11.000 Zuschauer fassende Eventstätte GERRY WEBER STADION (heute OWL ARENA). Direkt an der Arena, in der weit über die Grenzen Ostwestfalens hinaus bekannte Events und Konzerte von Weltstars wie Whitney Houston, Elton John oder Luciano Pavarotti stattfinden, betreibt die Unternehmerfamilie Weber das bekannte COURT HOTEL. 2011 komplettiert eine eigene Kita direkt am Hauptsitz in Halle die GERRY-WEBER-Welt. Auch hier gestaltete Gerhard Weber das Konzept entscheidend mit.

Seit November 1985 war Gerhard Weber der 1. Vorsitzende des TC Blau-Weiss Halle, der unter seiner Führung zu einem der erfolgreichsten Tennisclubs Deutschlands aufstieg und unter Anderem fünf deutsche Mannschafts-Meistertitel erringen konnte.

Im Jahr 2011 wurde Gerhard Weber vom führenden Medium der Modebranche „TextilWirtschaft“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Auch der Deutsche Tennis Bund würdigte Weber 2018 mit einem Award für sein außergewöhnliches Engagement und seine „herausragenden Leistungen für das deutsche Tennis“.