TICKET CENTER 05201 81 80
Montag, Mittwoch bis Freitag 12-16 Uhr
(im Sportpark, Gausekampweg 2, Halle/Westf.)
 

Schmedtmann’s Küche im GERRY WEBER Landhotel (HalleWestfalen)

Alteingesessenes Haller Gastronomie-Ehepaar übernimmt den Restaurantbetrieb

Das GERRY WEBER Landhotel ist seit fünf Jahren im Besitz der GERRY WEBER Management & Event GmbH & Co. OHG, und seitdem liegt das traditionsreiche Gasthaus an der Osnabrücker Straße in HalleWestfalen in Verantwortung des jeweiligen Hoteldirektors des GERRY WEBER Sportpark Hotel. Daran wird sich auch zukünftig nichts ändern, denn nach wie vor werden die Rezeption sowie Buchungen des 3-Sterne-Landhotels für die 16 Zimmer weiterhin seitens des 4-Sterne-Hauses und dessen Personal geführt.

„Mit den Auslastungen im Gerry Weber Landhotel sind wir sehr zufrieden“, sagt Hoteldirektor Ben Lambers (GERRY WEBER Sportpark Hotel), „jedoch sind wir der Meinung, dass künftig die Gastronomie selbstständig zu führen ist. Eine solche lokale, regionale Gaststätte braucht ein lokales Gesicht.“ Geräuschlos wurde in den vergangenen Wochen eine personelle Lösung gefunden und zumeist liegt das Gute bekanntlich nahe. Seit zwei Jahren betreiben die Eheleute Bettina und Frank Schmedtmann mit großem Erfolg die Clubgastronomie "Schmedtmann’s Brasserie 57" des Tennisclubs Blau-Weiss Halle. Diese Tatsache hat letztlich dazu geführt, dass in dieser Hinsicht Gespräche geführt wurden. Zumal es in punkto der gastronomischen Bewirtschaftung des Clubgeländes während der Tennis-Bundesliga-Saison schon eine Zusammenarbeit gibt.

„Diese Synergien wollen wir weiter nutzen“, so Hoteldirektor Ben Lambers, „denn auch die Eheleute Schmedtmann sind von dieser Idee angetan.“ Demzufolge wird ab dem 03. Februar der Restaurantbetrieb von der Hotelfachfrau Bettina Schmedtmann als Betriebsleiterin geführt, und Ehemann Frank, der hierzulande einen exzellenten Ruf als Koch genießt, ist für die Küche verantwortlich. Und um dies nach außen sichtbar zu machen, heißt fortan die Gastronomie "Schmedtmann’s Küche im GERRY WEBER Landhotel", was ebenfalls an der Fassade des GERRY WEBER Landhotels zu lesen sein wird.

„Wir bleiben bei unserem bewährten Konzept“, sagt Frank Schmedtmann, „denn damit haben wir bereits im Clubhaus, das weiterhin von uns geführt wird, großen Zuspruch erhalten.“ Das heißt, dass fortan in "Schmedtmann’s Küche" eine zeitgemäße und westfälische Küche angeboten wird. Dazu gehört neben den saisonalen und regionalen Gerichten das Aktionsgericht "Heiermann", der wöchentlich wechselnde Mittagstisch für fünf Euro. Was es künftig nicht mehr geben wird, ist das im GERRY WEBER Landhotel gebraute Landbier. „Es ist für uns zu aufwendig, sich zwei Tage mit dem Brauen zu beschäftigen“, sagt Schmedtmann. „Da ich ja Koch bin, hätte ich das erst mal lernen müssen. Die Gäste sollen kommen, weil bei uns das Essen schmeckt, Bierbrauen können andere besser.“

Demzufolge werden die Eheleute Schmedtmann in den nächsten Tagen ihre persönliche Note in den Thekenraum sowie in das dahinter liegende Restaurant zum Start am 03. Februar einbringen.

Einmal abgesehen vom Ruhetag am Montag wird der Küchenbetrieb wie folgt sein:

Dienstag bis Freitag: 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr & 17.30 Uhr bis 21.30 Uhr

Samstag: 17.30 Uhr bis 21.30 Uhr

Sonntag: 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr

Außerdem findet jeweils am Sonntag ab 11.00 Uhr ein Frühschoppen statt und geöffnet sind die Gasträume täglich (außer Montag) ab 11.00 Uhr.

Das Haller Gastronomie-Ehepaar Bettina und Frank Schmedtmann führen künftig neben der Club-Brasserie 57 des Tennisclubs Blau-Weiss Halle unter dem Namen "Schmedtmann’s Küche" den Restaurantbetrieb im GERRY WEBER Landhotel. © GERRY WEBER WOLRD