TICKET CENTER 05201 81 80
Mo. bis Fr. 11 – 17 Uhr
Aufgrund des Coronavirus haben wir für Laufkundschaft geschlossen!
Telefonisch oder per Email sind wir für Sie erreichbar.

Huck Reloaded! IBO-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht gegen Ola Afolabi

In der Abgeschiedenheit des Oberharzes hat Marco Huck das Training aufgenommen

Profiboxer Marco Huck hat sich zur Vorbereitung auf seinen bislang wohl wichtigsten Box-Kampf gegen IBO-Cruisergewichts-Champion Ola Afolabi in die Abgeschiedenheit des Oberharzes zurückgezogen. Bereits seit dem 22. Dezember 2015 trainieren der 31-Jährige und sein Trainer Conny Mittermeier in der Sporthalle des Schulzentrums Braunlage für den WM-Kampf am 27. Februar 2016 im GERRY WEBER STADION in HalleWestfalen. Huck will nach seiner überraschenden K.O.-Niederlage im August gegen den Polen Krzysztof Głowacki und dem Verlust des WBO-Weltmeistergürtels so schnell wie möglich an die Spitze zurückkehren. Dafür benötigt er unbedingt einen Sieg gegen den britischen Weltmeister, dem er in bereits drei umkämpften Fights gegenüberstand. Dabei gab es zwei Punktsiege zugunsten Hucks und ein Unentschieden.

Um sich ohne Ablenkung auf den IBO-WM-Fight fokussieren zu können, hat sich Huck bei der Wahl des Trainingscamps ganz bewusst für die Provinz entschieden. Und mit RTL hat er für seine Rückkehr an die Weltspitze einen TV-Partner gewonnen, der mit den Übertragungen der Klitschko-Kämpfe seit vielen Jahren für Premium-Boxen steht. „Wir haben hier im Oberharz ein richtig gutes Camp gefunden“, so Huck. „In der Sporthalle des Schulzentrums haben wir optimale Bedingungen mit allem, was wir brauchen - vom Sandsack bis hin zum Ring. Bei den Laufeinheiten am frühen Morgen spüre ich, wie gut mir die klare Luft hier tut. Überhaupt kann man hier super Bergläufe absolvieren und dabei noch die winterliche Natur genießen. Und die Einwohner und Urlaubsgäste in Braunlage haben mich ebenfalls super aufgenommen.“

Für eine optimale Fitness hat der ehemalige Crusiergewichts-Weltmeister Huck, der bei seiner Niederlage gegen Glowacki mit der eigenen Kondition unzufrieden war, eigens einen Personal Trainer angeheuert: Varol Vekiloglu, ehemaliger Profiboxer, der bereits gegen Firat Arslan als auch Krzysztof Głowacki im Ring stand, unterstützt Trainer Mittermeier in den kommenden Wochen besonders beim Ausdauertraining. „Marco ist natürlich ein Vollprofi, der weiß, was er tut“, so der neue Fitness-Coach. „Ich kann ihm aber sicherlich noch ein paar Sachen zeigen und das eine oder andere optimieren. Ich bin sicher, dass wir die Zukunft gemeinsam erfolgreich gestalten werden.“

Trainer Conny Mittermeier: „Zurzeit arbeiten wir noch an den Grundlagen, das heißt Laufen, lange Schlagserien, athletische Übungen. So bauen wir seine Kondition immer mehr auf. Ab nächster Woche beginnen wir dann mit dem Sparring. Dort werden wir auch besonders daran arbeiten, dass er seine Führhand öfter einsetzt. Er hat so einen starken und schnellen Jab. Den muss er einfach mehr benutzen.“ Der Kampf wird in Deutschland live und exklusiv von RTL übertragen.

Mit harter Arbeit zurück an die Spitze

Karten für die IBO-WM-Boxnacht mit Marco Huck sind in fünf Preiskategorien ab 35 Euro erhältlich. Exklusiv werden des Weiteren VIP-Tickets zum Preis von 120 Euro angeboten. Der Erwerb der Karten ist sowohl unter der Tickethotline (05201) 81 80 als auch im Internet unter www.gerryweber-world.de sowie bei allen CTS-Vorverkaufsstellen möglich. Das GERRY WEBER Ticket-Center ist via Email unter karten@gerryweber-world.de zu erreichen und hat die Anschrift: Weidenstraße 2 (direkt an der B68 Richtung Osnabrück/Bielefeld gelegen) in 33790 HalleWestfalen.

Marco Huck ist angekommen im verschneiten Trainingslager des Oberharzes in Braunlage. © RTL