TICKET CENTER 05201 81 80
Montag bis Freitag 12 - 17 Uhr
(im Sportpark, Gausekampweg 2, Halle/Westf.)

14. B&W Rhythm’n’Blues Festival am 29. Oktober 2016

Line-up: Andreas Kümmert, Jesper Munk, Henrik Freischlader Trio, Sixtyfive Cadillac

65 Bands, über 500 Musiker und rund 20.000 Besucher  in 13 Jahren sprechen für die Erfolgsgeschichte von Deutschlands größtem Indoor-Bluesfestival. Diese begann im Jahr 2003 und seitdem ist das "B&W Rhythm’n’Blues-Festival" ein fester Termin im Veranstaltungsportfolio der GERRY WEBER WORLD. „Im Rückblick war jeder Einzelne ein großer Künstler“, resümiert Frank Heinkel, Projektleiter GERRY WEBER Management & Event OHG und ist mit dem diesjährigen Ticketverkauf sehr zufrieden: „Wir erwarten wieder einmal eine sehr gut besuchte Veranstaltung, da noch nur rund 300 Karten zu erwerben sind.“

Das hochkarätige Künstleraufgebot des "14. B&W Rhythm’n’Blues-Festival" präsentieren (von links): Frank Heinkel (Projektleiter GERRY WEBER Management & Event OHG), Peter Schulte (Bowers & Wilkins) und Nils Dau (Bowers & Wilkins). © GERRY WEBER WORLD (HalleWestfalen)

Das Kultfestival ist die erfolgreiche Konzeption des Lautsprecherherstellers Bowers & Wilkins (B&W) mit der GERRY WEBER Management & Event OHG. „Tolle Musik, tolle Künstler und tolle Live-Shows“, zeigt sich Initiator Peter Schulte (Bowers & Wilkins) ebenso begeistert von dem Event. Und auch die diesjährige 14. Auflage des Festivals bietet ein hochkarätiges Musikprogramm, durch das am 29. Oktober (Samstag) 2016, ab 18.00 Uhr, zum vierten Mal in Folge Werner Schulze-Erdel führt. „Solch ein Aufgebot an Spitzenmusikern hatten wir bei unserem legendären Kultfestival noch nie“, ist Peter Schulte voller Vorfreude. Besonders freut er sich auf den "The Voice of Germany"-Sieger Andreas Kümmert: „Eine Gitarre, ein Barhocker und seine außergewöhnliche Stimme reichen aus, um allen Zuschauern eine Gänsehaut zu verpassen.“ Für Mitorganisator Nils Dau (Bowers & Wilkins) ist zudem der zuvor auftretende 24-jährige deutsch-dänische „Wunderknabe“ Jesper Munk ein Highlight: „Auf ihn freue ich mich am meisten.“

Ein weiterer Höhepunkt des Abends ist Henrik Freischlader, der bereits mit den Großen der Bluesszene zusammengearbeitet hat wie Peter Green, Gary Moore oder Joe Bonamassa. Nun ist er nach einer künstlerischen Pause als Henrik Freischlader Trio zurück auf der Bühne. „Das wird eine ganz große Nummer. Das neue Album ist ein Traum“, schwärmt Peter Schulte. Den Abschluss des Abends bilden Sixtyfive Cadillac mit einer Show ganz nach ihren Vorbildern, den Blues Brothers. Doch das ist nicht alles, denn die Organisatoren halten noch einen Special Act bereit. Im vergangenen Jahr noch Support-Act von Pobba Chubby, boten die Balkun Brothers aus Connecticut den Zuschauern im GERRY WEBER Event Center eine derart mitreißende Show, dass sie direkt für das Jahr 2016 gebucht wurden.

Davon überzeugen konnte sich im vergangenen Jahr auch Gisa Knipperts aus HalleWestfalen, die bereits zum dritten Mal zu Gast war beim "B&W Rhythm’n’Blues-Festival" und sich auch für dieses Jahr über das Frühbucher-Angebot eine Eintrittskarte gekauft hat. Dadurch  nahm sie direkt am dazugehörigen Losverfahren teil und darf sich als Gewinnerin des ersten Preises über einen "Bowers & Wilkins Zeppelin" freuen. „Es war immer sehr schön, aber im letzten Jahr hat es mir am besten gefallen“, freut sich Gisa Knipperts bereits auf das "14. B&W Rhythm’n’Blues-Festival" in gut zwei Monaten.

LINE-UP

Andreas Kümmert
Er war noch nicht einmal geboren, als seine Vorbilder wie Bob Dylan, Richie Havens, Frank Zappa, Sly Stone, Jim Morrison oder Ray Charles ihre künstlerische Hochzeit erlebten. Trotzdem transportiert Andreas Kümmert das Gefühl jener Ära wie kaum ein anderer Künstler kongenial in die Neuzeit. Er atmet den Geist der Zeit, als Blues und Folk, R&B und Rock wie selbstverständlich auf einer Bühne koexistierten; vermeintliche Gegensätze zwischen so genannter „schwarzer” und „weißer” lösen sich in purer Seelenmusik, sobald er ein Mikrofon zur Hand nimmt. Als Sieger von "The Voice of Germany" begeisterte Andreas Kümmert Millionen. Gleichzeitig zerschmetterte er die herrschende Vorstellung dessen, was ein Popstar zu tun und zu sein hat. Die Leidenschaft für die Musik ist der rote Faden in der an Brüchen nicht eben armen Geschichte des Schulabbrechers und bekennenden Querdenkers. „Voice” hin, Hits her: Andreas Kümmert ist sich treu geblieben. Er hatte eine Karriere vor dem Fernsehen und er wird auch danach eine haben. Es mag wie ein Klischee klingen, aber ihm ging es tatsächlich nie um Ruhm, sondern stets nur um die Musik. Und wenn er die Welt um sich herum vergisst und sich einfach seiner großen Leidenschaft - der Musik - widmet,  fesselt er sein Publikum mit seiner einzigartigen Stimme. Mehr Infos sind unter www.andreas-kuemmert.de abrufbar.

Jesper Munk
Wenn man ihn auf der Bühne erlebt, ist es kaum vorstellbar, dass das Debüt des gefeierten Newcomers erst gut eineinhalb Jahre zurückliegt. Der einst als „Wunderknabe“ gefeierte Deutsch-Däne strahlt bei seinen Auftritten eine unglaubliche Präsenz und Souveränität aus, als hätte Jesper Munk nie etwas anderes getan. Dementsprechend fallen auch die Lobeshymnen auf den Blues-Gitarristen aus. Wenn Jesper Munk seine Stimme erhebt, klingt es, als hätte er mindestens doppelt so lang gelebt, wie er jung ist und dabei eine Menge Whiskey und Zigaretten genossen. Kurz gesagt: großartig! „Um den Nachwuchs muss sich der zeitgenössische Blues keine Sorgen machen“ (Tonspion). Auch das Spektrum des Sängers lässt nicht auf die wenigen Kränze des Senkrechtstarters schließen. Der Sänger, Songwriter und Gitarrist verzaubert mit mitreißenden Songs mit Einflüssen zwischen Rock, PostPunk, Glam, Folk und Soul ohne seine Blues-Wurzeln zu verleugnen. Heute zählt Jesper Munk zu einem der größten musikalischen Talente, die man unbedingt im Auge behalten muss. Alles über diesen Künstler ist nachzulesen unter www.jespermunk.de.

Henrik Freischlader Trio
Wenn der „Self-Made-Man“ nach zehn Jahren das Ende seiner Karriere bekannt gibt, sich zurückzieht, im Stillen neue Ideen sammelt und Kraft schöpft, dann ist selbst dem traurigsten Fan und Kritiker klar, dass ein Künstler wie Henrik Freischlader niemals aufhören kann. Es ist lediglich Zeit für die Verwirklichung einer neuen Idee, die schon seit Langem in ihm brodelt: NewBlues. So haben sich mit der "Rhythm Section" um Carl-Michael Grabinger und Alex Grube drei Musiker gefunden, die zu den gefragtesten ihrer Generation gehören.
Gemeinsam entsteht ein Sound aus kompromissloser Energie und Liebe zum kleinsten Detail, um dem Blues mit Respekt und Inspiration zu seiner verdienten Renaissance zu verhelfen. Henrik Freischlader ist zurück - im Henrik Freischlader Trio. Weitere Informationen sind unter  www.henrikfreischlader.com zu erhalten.

Sixtyfive Cadillac
Müssen sich diese Herren noch vorstellen? Eigentlich nicht. Von der Nordsee bis in den Frankfurter Raum, von Luxemburg bis ins polnische Poznan gibt es kaum noch Gegenden, die Sixtyfive Cadillac auf ihrem musikalischen Streifzug nicht besucht - und zum Blues bekehrt haben. Denn die Band mit Wurzeln in Fallingbostel ist seit über zehn Jahren in einer ganz besonderen Mission unterwegs. Eigentlich scheint alles klar, sobald Sixtyfive Cadillac auf die Bühne kommen: Zwei Sänger, deren Outfit keinen Zweifel daran lässt, um welche Art Mission es sich handelt. Schwarze Hüte, schwarze Anzüge, schwarze Sonnenbrillen und dazu unbeeindruckte Gesichter - nicht nur Blues-Brothers-Fans merken sofort, welche Richtung die zehnköpfige Band einschlagen  wird. Aber - und darauf sind die Musiker stolz - das simple Aufwärmen alter Klassiker ist überhaupt nicht Sixtyfive Cadillac’s Ding. Das wäre zu einfach. Das sollen die anderen machen. Das norddeutsche Live-Wunder spielt in einer anderen Liga. Das ist Hochleistungssport. Das ist Action. Das ist Geschwindigkeit. Das ist das "Rhythm & Blues Festival 2016" im GERRY WEBER Event Center in HalleWestfalen. Alles zu dieser Band unter www.sixtyfive-cadillac.de.

Balkun Brothers
Sie sind eine angesehene psychedelische Blues-Rock Band aus Hartford, Connecticut, (USA), die im Jahr 2010 von den Brüdern Nick und Steve Balkun gegründet wurde. In Theday.com (20.02.2014) wurden sie als „Spektakuläre Fackelträger des amerikanischen Bluesrock“ beschrieben - und als „eine Band mit rauer, gefühlvoller und dynamischer Ausdrucksweise, mit erfrischendem Sound für Blues und Rock’n’Roll“. Mehr Informationen sind unter www.balkunmusic.com zu finden.

Die Eintrittskarten sind in vier Kategorien erhältlich und wie folgt: 55 Euro (Kat. I), 48 Euro (Kat. II), 41 Euro (Kat. III) und 35 Euro (Kat. IV). Die Tickets sind unter der Tickethotline (05201) 81 80 zu erwerben. Des Weiteren via Internet unter www.gerryweber-world.de sowie bei allen CTS-Vorverkaufsstellen. Das GERRY WEBER Ticket-Center ist wie folgt zu erreichen: Weidenstraße 2 (direkt an der B68 Richtung Osnabrück/Bielefeld gelegen), 33790 HalleWestfalen.

Das hochkarätige Künstleraufgebot des "14. B&W Rhythm’n’Blues-Festival" präsentieren (von links): Frank Heinkel (Projektleiter GERRY WEBER Management & Event OHG), Peter Schulte (Bowers & Wilkins) und Nils Dau (Bowers & Wilkins). © GERRY WEBER WORLD (HalleWestfalen)